Tiergestützte Therapie

Einen besonderen Besuch erhielten wir am Donnerstag von Bianca und ihrem Pudel Elli. Wir waren von der folgsamen Hundedame begeistert, die uns ihre Tricks zeigte und sich von uns streicheln und mit Leckerlis belohnen ließ. Vielen Dank für den abwechslungsreichen Vormittag!

Liebe usw.

Die Pubertät ist eine Lebensphase, in der die Themen Liebe, Sexualität, Körper und Beziehung eine wichtige Stellung im Leben von Jugendlichen einnehmen. Das Angebot "Liebe usw." unterstützt bei der Auseinandersetzung mit diesen Themen. Frau Fichtinger von der Fachstelle NÖ teilte ihr Wissen bei einer Lehrerfortbildung und einem Elternabend allen Interessierten mit.

Auf kompetente Weise vermittelte sie auch unseren Schülerinnen und Schülern ihr sexualpädagogisches Wissen, versuchte auf die Fragen einzugehen und einen natürlichen Umgang mit Themen rund um Sexualität zu vermitteln.

 

 

Sowohl Lehrerinnen als auch Eltern und Schülerinnen und Schüler waren von dem interessanten Workshop begeistert. Prädikat wertvoll!

Lehre? Respekt!

 

 

Die Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) besuchte uns am 5. April 2018. Durch die Schulaktion „Lehre? Respekt!“ konnten auch wir eine Veranstaltung erleben, in der wir wertvolle Informationen und Tipps rund um das Thema „Lehre“ erhielten. Auch die Einschätzung eigener Fähigkeiten, eine gelungene Bewerbung sowie das Auftreten beim Erstgespräch im Betrieb standen im Zentrum der Aktion.  Wir bedanken uns herzlich für die „lehrreiche“ Stunde!

 

Lernatelier

Den Freitag vor den Osterferien nutzten wir für ein gemeinsames Leseprojekt. Im Lernatelier öffneten wir unsere Klassentüren und erprobten unsere Lesekünste an verschiedensten Stationen. Wir waren beim Kombinieren ebenso gefordert, wie bei Memory oder am Computer. Im eigenen Lesezelt konnten wir in Ruhe schmökern und entspannen. Aber auch Geschicklichkeitsspiele und ein Wissensquiz, sowie eine Kochstation  durften nicht fehlen.

Beim gemeinsamen Osternestsuchen hatten wir besonders viel Spaß.

Wir sind uns einig: Das Lernatelier muss unbedingt wiederholt werden!

Ausflug in die Berufswelt

Eine sehr informative Exkursion unternahmen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nach Lilienfeld und St.Pölten. In der LBS Lilienfeld führte Dir. Atzinger durch die Schule und stellte sämtliche Lehrberufe seiner Schule vor. Folgende Berufsgruppen werden in Lilienfeld unterrichtet: Bodenleger, Hafner, Maler, Ofenbauer, Fliesenleger, Polsterer, Rauchfangkehrer, Reinigungstechniker, Sattler, Schilderhersteller, Stukkateur und Tapezierer.

GW St.Pölten Integrative Betriebe GmbH ist eine geschützte Werkstätte für Lohnfertigung & Outsourcing im Metallbau, Elektrobau und für Baugruppen.in St. Pölten gab uns einen                                                                                          Einblick in die Metallverarbeitung.

                                                                               Weitere Infos finden Sie unter: 

                                                                                    LBS Lilienfeld: www.lbslilienfeld.ac.at

                                                                                    GW St. Pölten: www.gw-stpoelten.com

 

 

Zeitungsfrühstück

Im Rahmen der Leseförderung haben die ASO2 und die Förderklasse am Projekt "Zeitung in Schulen" teilgenommen.

Mit einem köstlichen Frühstück macht das Lesen gleich noch mal so viel Spaß.

Badesalz für Badenixen

Juchhu... wir haben unser eigenes Badesalz hergestellt. Hoffentlich wirkt es genauso toll wie es aussieht.

Winterfreuden

Reiten

Die Kinder der Förderklasse waren bereits im Herbst reiten. Die tollen Fotos haben wir erst jetzt wieder entdeckt und wollen sie natürlich gerne zeigen.

Frohe Weihnachten

Vor den Weihnachtsferien bereiteten wir den Waldtieren eine Überraschung. Wir spickten Äpfel mit Sonnenblumenkernen, fädelten Nuss- und Popcornketten, richteten  Meisenringe, Karottenpäckchen und Heukugerl und schmückten am Waldrand Bäume mit unserem Schmuck.

Anschließend stimmten wir uns mit Weihnachtslieder auf Weihnachten ein.

Ereignisreiche Tage

Die Vorweihnachtszeit ist immer besonders ereignisreich. Am 15. Dezember folgten wir der Einladung der VS Sallingberg und schauten uns das Musical "Elsterliche Weihnachten" an. Kinder, Eltern und Lehrerinnen waren von der Darbietung begeistert. Anschließend brachte uns der Bus nach Zwettl, wo wir unser Können am Eislaufplatz unter Beweis stellten. Es war ein toller Vormittag für alle, die dabei waren. 

Ö3-Wundertütenchallenge

Für einen guten Zweck sammelten unsere Oberstufenschüler und -schülerinnen beachtliche 42 Handys. Auf der Ö3 Homepage sind alle teilnehmenden Schulen eingetragen und von 890 Schulen erreichten wir einen 38. Platz. Herzlichen Dank!

 

ASO/SPZ Ottenschlag
Michael Jank Gasse 4, 3631 Ottenschlag
Platz 38 von 890
2,47 Handys / Schüler
42 Handys gesamt

 

Banner Wir waren dabei - Die Ö3-Wundertüte macht Schule

Ich hör ihn, ich hör ihn

... er steht schon vor dem Haus.

 

Endlich war der Nikolaus zu Besuch. Nicht nur wir wurden großzügig beschenkt. Wir begrüßten den Nikolaus mit einem Lied und zeigten einen Lichtertanz. Ein kleines Gedicht durfte natürlich auch nicht fehlen. Köstlich amüsiert haben wir uns alle beim Beitrag unserer Großen. Sie unterhielten uns mit einem Gespräch zwischen Nikolaus und Krampus. Es war ein Vergnügen zuzuhören.

Vielen Dank, lieber Nikolaus, für deinen Besuch!

Adventmarkt im Schloss Ottenschlag

Am ersten Adventwochenende fand im Schloss Ottenschlag der traditionelle Adventmarkt statt. Auch unsere Schule war mit einem Verkaufsstand vertreten. Wir boten Säckchen mit Ofenanzündern an, die von uns hergestellt und verpackt wurden. Die Papiersäckchen wurden mit liebevoll gestalteten Spruchkarten ergänzt. Wir durften uns über regen Absatz freuen und möchten uns auf diesem Wege herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.

Tag der Offenen Tür in der LFS Ottenschlag

Exkursion PTS Zwettl

Einen äußerst spannenden  und abwechslungsreichen Vormittag verbrachten unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler in der Polytechnischen Schule Zwettl. Sie bekamen einen Einblick in die Werkstätten und durften verschiedenste Berufsfelder kennenlernen. 

Erntedankfest

Bäuerinnen zu Besuch

Einen informativen und lehrreichen Vormittag verbrachten wir mit den beiden Bäuerinnen Martina Glaßner und Paula Frühwirt. Die Landwirtinnen erzählten von ihrer Arbeit auf dem Bauernhof bis zur Verarbeitung von Fleisch und anderen Produkten. Anschließend wurden Schweinchen gebastelt und gestempelt.  Den Workshop rundete eine leckere Jause ab, die wir gemeinsam in unserer Küche genossen. Herzlichen Dank für diesen Workshop! Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Natur genießen

Jobmesse in Waidhofen an der Thaya

Am 29. September besuchten die Schülerinnen und Schüler der ASO2 gemeinsam mit der NMS Ottenschlag die Jobmesse in Waidhofen an der Thaya. Zahlreiche Wirtschaftstreibende stellten ihre Betriebe  vor. Die Jugendlichen konnten in die Lehrberufe reinschnuppern und einen kleinen Einblick in die Arbeitswelt gewinnen. 

Wir bauen ein Thermometer

Wir brauchen eine Glasflasche, gefärbtes Wasser, einen Luftballon, Tixo, Knetmasse, einen Strohhalm und eine Schüssel mit heißem Wasser. Wir füllen das Wasser in die Glasflasche, dichten diese mit einem Luftballon und Knetmasse ab. Dann stecken wir einen Strohhalm durch den Luftballon und stellen die Flasche in eine Schüssel mit heißem Wasser. Was passiert?

Das Wasser in der Flasche steigt, wenn die Temperatur steigt. Wassertropfen bilden sich am oberen Rand des Strohhalmes.

Bewegung ist nicht NUR gesund...

... sie macht auch Spaß. Bewegung und Sport steht mindestens dreimal pro Woche auf unserem Stundenplan. Aber auch zwischendurch werden immer wieder Bewegungseinheiten eingebaut, die von den Schülerinnen und Schülern gerne angenommen werden. 

Erholung im GARTEN

Arbeit mit dem Sinnesmaterial

Das Montessori-Sinnesmaterial hat hohen Aufforderungscharakter und entspricht in seinem Aufbau den sensitiven Entwicklungsphasen des Kindes. Die Materialien und Übungen dienen dem Kind als Schlüssel zur Welt, mit dem es seine unverarbeiteten und oft chaotischen Eindrücke ordnet, strukturiert und verstehen lernt. Durch Ordnen, Vergleichen und Unterscheiden werden für das Kind Zusammenhänge einsichtig, Gegensätze erkannt und Folgerungen gezogen. Fehler können selbst erkannt und korrigiert werden.  

Wir sind wieder da!

Schnell haben wir uns wieder an den Schulalltag gewöhnt. Auch die ersten Kunstwerke konnten schon geschaffen werden.